IMG 1808

600. 000 Vorleser. Unzählige Geschichten.

Ein Sieger. Viele Gewinner

Die 58. Runde des traditionsreichen Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels ist eröffnet. Im Schuljahr 2016/17 treten wieder rund 600.000 Kinder von über 7.000 Schulen bundesweit zum großen Lesewettstreit an.

Mitmachen können Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen in ganz Deutschland. Die Entscheidung darüber, wer eine Runde weiter kommt, wird von einer unabhängigen Jury anhand von vorgegebenen Bewertungsrichtlinien getroffen.

„Nur wer liest kann verstehen, denn Lesen ist die Grundlage aller Bildung.“

Deshalb steht die Lesefreude und Lesemotivation im Mittelpunkt des Wettbewerbs. Die Schüler bekommen die Gelegenheit, die eigene Lieblingsgeschichte vorzustellen und neue Bücher zu entdecken.

 Am 13.12.2016 war der Schulentscheid mit den Klassensiegern aus den Klassen 6a und 6b an unserer Schule. Aus der Klasse 6a traten Merlin Pfeifer und Tyrese Fakii gegen Eduard Beitler und Julienne Müller, aus der Klasse 6b an. Diese vier wurden bereits in ihren Klassen zu den Klassensiegern ernannt.IMG 1810

Zuerst musste jeder Schüler 2 Minuten einen Fremdtext vorlesen, dieses Mal aus dem Buch „Burg Schreckenstein“. Anschließend sollte jeder sein Lieblingsbuch kurz vorstellen und einen dreiminütigen Abschnitt daraus vorlesen.

Bei der Bewertung wurde auf die Lesetechnik sowie die Interpretation des Textes geachtet. Ebenso wichtig ist es aber, das Publikum zu erreichen und die Mitschüler und die Jury für ein Buch zu begeistern. Die Jury setzte sich aus Frau Keller- Weissenberger, Frau Menzel und Frau Bergmann zusammen, die am Ende Merlin zum Schulsieger kürte.

   
   

Nächste Termine  

   

Kalender  

Oktober 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
   
   

Suche  

   

Anmeldung