Und was wir „gemacht“ haben!

Wir haben unseren Schulhof schöner und praktischer gemacht!

Plan war zum einen, den Zugang zu unserer Schule über den Schulhof für jedes Wetter tauglich zu machen, d.h. wir wollten immer, egal ob bei Regen oder Sonnenschein, trockenen und sauberen Fußes ins Schulgebäude gelangen. (Unser Hausmeister und unser Putzteam freuten sich über die Idee!:) ) Wir dachten an einen „Walk of culture“ aus Betonplatten. Hierauf sollten alle Nationen, aus denen die Schüler unserer Schule kommen, mit der entsprechenden Flagge und der landestypischen Begrüßung, zu finden sein. Wir machten uns im Sekretariat schlau und erfuhren, dass an unserer Schule Kinder mit Abstammung aus sage und schreibe 22 Ländern unterrichtet werden.

Weiterhin waren unsere Sitzmöglichkeiten im Pausenhof in die Jahre gekommen. Zum einen standen Betonquader, die schon einmal mit Mosaik und Holzauflagen versehen waren, dem Verfall Preis gegeben in unserem Schulhof herum. Zum anderen waren sie noch gar nicht verkleidet worden. Und gerade bei niedrigen Temperaturen war das Sitzen auf diesen blanken Betonbänken nicht unbedingt ratsam.

Bevor wir unsere Projektwoche starteten, mussten einige Vorbereitungen getroffen werden. Im Technikunterricht stellten wir 6-eckige Gussformen für die Betonplatten aus Holz her, die die Form unseres Schulgebäudes aufnehmen. Dann gossen wir auch schon einmal ein Muster mit Drahteinlage, sodass diese Trittplatte bei Belastung und Kälte stabil ist.

Auch das Material, das wir für unsere Projektwoche benötigten, musste im Vorfeld organisiert werden.

Die Holzbretter für Sitzflächen der Betonbänke versprach uns die Zimmerei Götte aus Weilheim, bei der einer aus unserer Klasse vor kurzem sein Praktikum gemacht hatte. Toll! Die Maße für die Bretter wurden durchgegeben und somit war ein Punkt abgehakt.

Auch die Fliesen und der Fliesenkleber für die Gestaltung der Betonquader wurden im Vorfeld organisiert. Die Firma Raab Karcher aus Tiengen stellte sie uns zur Verfügung. Danke!

Ebenso die benötigten Arbeitsgeräte wurden bereitgestellt. So konnte unsere Projektwoche kommen!

Am Montag, dem 13.05.2019 war es dann soweit: Startschuss für unser einwöchiges Projekt!

Und Überraschung: jede Schülerin, jeder Schüler erhielt zu Beginn der Aktion einen Handwerkskoffer mit den notwendigsten Utensilien für unser Vorhaben wie Arbeiterhandschuhe, Zollstock,… von der Firma Würth!

1

2

Und das war noch nicht alles: Auch die angekündigten T-Shirts für das Handwerksbattle kamen genau richtig! So wurde noch schnell ein Foto von allen Beteiligten geschossen …..

……. und dann ging`s ans Werk!

Unser Schulgelände

       vorher…..

3 4

Aktionen:

5

6

 Fliesen werden zerkleinert  Motive fürs Mosaik werden aufgezeichnet
 7  8
 Ländertypische Begrüßung aus Knete wird auf Folie nachgebildet. 

Diese wird später spiegelverkehrt in die Gussform gelegt.

Fliesen werden Mosaik artig aufgeklebt

9 11

Drahtgeflecht wird zugeschnitten!

Form wird mit Beton ausgegossen.

 16  18
 Flaggen und Begrüßung werden farbig gestaltet!  Fliesen werden verfugt!
 20  21
 Holz für Sitzflächen wird angepasst!  Holz wird an der Bank befestigt!

 Unser Schulgelände

       nachher…..

28 24
26 27

Endabrechnung“:

Wir haben

ca. 11 m² Betonbankfläche verschönert

  • Fliesen zerkleinert

  • Mosaik aufgeklebt

  • Mosaik verfugt

60 m Bretter zu Sitzauflagen verarbeitet

42 Trittsteine in Sechseckform hergestellt

  • 14 Betonsäcke verarbeitet

  • Eisengitter zugeschnitten

  • Holzschalungen hergestellt

1 t Kies in die Löcher für Trittplatten gefüllt

   
   

Nächste Termine  

   

Kalender  

September 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6
   
   

Suche  

   

Anmeldung